Resilienz: Es hätte ein neues Kernthema der IBA sein können – ist es aber nicht.

Bei der Bekanntgabe des neuen IBA Leitthemas „Resilienz“ am Rande des Tags der offenen Tür am letzten Sonntag handelte es sich dem Vernehmen nach um ein interventionistisches Experiment. Unsere Freund_innen von *Ultra|Urban* versuchten sich daran, die Stadtentwicklungspolitik in deren eigener Sprache zu kritisieren.

Durch das Setzen eines durchaus diskutierten Begriffes, der im „Leitthema“ zu einer Begriffshülse verkommt, sollte versucht werden, ob die Umbenennung der Untätigkeit der IBA auf dem Gebiet der sozialen Stadtteilentwicklung in einem erst einmal glaubwürdigen Begriff widerspruchslos beim Publikum ankommt. Soweit wir das mitbekommen haben, war das zumindest nicht durchgehen der Fall. Wir bemühen uns um weitere Dokumentation…

 

Uli Hellweg mit Flyer

IBA Geschäftsführer Uli Hellweg in Auseinandersetzung mit dem Leitthema Resilienz

Dieser Beitrag wurde unter IBA, Protest, soziale Frage, Stadtentwicklungspolitik, wohnen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.