Wilhelmsburg und Veddel sind wiedermal mit Baumfällungen in riesigem Umfang bedroht! (Von Baum und Busch)

Während im Gesamtbezirk Mitte z.Z.insgesamt 33 Bäume gefällt werden, (davon 33 mit Ausgleich) sind es in W-burg und Veddel mindestens 511(!), davon werden nur ca. 80 ausgeglichen! Bäume unter dem Umfang von 20 cm sind sicher nicht erwähnt, dafür ein sehr großer Teil mit ausgesprochen großen Umfängen über 100 cm und sogar etliche Bäume mit Umfängen über 200 cm!

Die Fällungen sollen nächsten Mittwoch (15.12) im Verkehrsausschuss genemigt werden!

Es werden Bäume gefällt um andere Bäume „freizustellen“, z. B. 2 Ulmen (eigentlich geschützt, da vom Aussterben bedroht), um eine dritte Ulme als Einzelbaum freizustellen, uns ähnlicher Unsinn.

Betroffen sind Straßen, Kleingärten und Grünflächen und Straßenböschungen.

Die Anzahl der zu fällenden Bäume hat Ausmaße, die vermuten lassen, dass ganze Gegenden „entbaumt“ werden (z,B. Park am Ilenbuller).

Und das nachdem schon ca 30 bis 70 Prozent der Bäume in diesen Gebieten seit dem Wechsel zu Mitte gefällt wurden.

Angeblich sind viele Bäume krank, sehr viele fallen ohne Ausgleich der Bestandspflege zum Opfer. Die Bäume, die identifiziert werden konnten sind aber nur z.T. Krank. Der Rest wuchs bisher so, wie es sich für gesunde Bäume gehört.

Diverse Bäume haben abgeblich Druckzwiesel, die erhöhte Bruchgefahr mit sich bringen. Sicher ließe sich eine milder Form dieser Zwiesel duch kappen von Ästen beheben.

Das Argument der angeblich kranken Bäume ließe sich nur mit einem genauen Plan, wo welche Bäume stehen, aushebeln.

Erfahrungen sprechen dafür, dass auch Bäume krank geschrieben werden, die es nicht sich sind, um sich Ihrer problemlos zu entledigen.

Bei Protesten wird auf den Sachverstand der Gutacher hingewiesen.

Außerdem gibt es einen angeblichen „Handlungsstau“ aus der Zeit in der wir zu Harburg gehörten.

Das in der Zeit schlicht und ergreifed mit umweltfreundlicheren Konzepten gearbeitet wurde, wird verschwiegen.

Unser Vorschläge:

Schickt den nachfolgenden zuständigen Behördenvertretern Euren Protest:

Bezirksamt Hamburg-Mitte
Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Herr Dieter Neumann
Klosterwall 2
20095 Hamburg
Fax 040 42854 5764 | dieter.neumann@hamburg-mitte.hamburg.de

Geschäftsstelle der Bezirksversammlung
Nicole Hauschlid
E-Mail: Nicole.Hauschild@hamburg-mitte.hamburg.de

Uta Rohde
E-Mail: Uta.Rohde@hamburg-mitte.hamburg.de
Tel: 42854-4510

Ausschuss für Verkehr und Umwelt
Klosterwall 8
D – 20095 Hamburg

Ansprechpartner Matthias Krumm
Zimmer 1103 A

Telefon 040 -42854 – 3311 Zentrale – 0
Telefax 040 -42854 – 2895
E-Mail: Matthias.Krumm@Hamburg-Mitte.Hamburg.de

Sprecht vorher mit den lokalen Angeordneten und geht am 15.12 zur Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Umwelt!

Bezirksamt Mitte, Klosterwall 4, Sitzungssaal 1.Stock, 18:00 Uhr, Offene Fragestunde gleich am Anfang!

Baum und Busch

 

Dieser Beitrag wurde unter igs, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.